Müttertaschen sind Fundgruben

Ich glaube, dass es nicht nur mir so geht. Aber seitdem ich ein Kind habe schleppe ich wesentlich mehr Kram mit mir rum.

In meiner Tasche befindet sich immer ein kleines Täschchen mit Schmerzmitteln, Kohletabletten, Pflastern und Sicherheitsnadeln. Vor kurzem sind noch Nähnadeln und schwarzer und weißer Garn dazugekommen. Falls mal ein Knopf abfällt oder so. Habe ich tatsächlich bereits genutzt. Hinzu kommen noch Feuchttücher, Tempos, Deo, Tampons und eine Handcreme. Bonbons habe ich eigentlich auch immer dabei.

Dann noch mein Kalender von Sheepworld, Kugelschreiber, Portmonee, Hausschlüssel, Arbeitsschlüssel und mein Handy. Außerdem noch eine Einkaufstasche.

Ich glaube, das sind sogar noch die üblichen Dinge, die sich in Taschen von Müttern befinden. In meiner ist zudem noch eine kleine Taschenlampe. Ja, ich musste schon mal im dunklen etwas auf dem Boden suchen oder dunkle Wege entlang gehen. Und manchmal dann noch ein Taschenmesser, für Schnitzereien.

Und da ich zu den Leuten gehöre, die morgens irgendwie nie genug Zeit haben befindet sich noch ein kleines Make-Up Set bestehend aus Wimperntusche, Lippenpflegestift, Concealer, Augenbrauenstift und kleinem Spiegel in der Handtasche.

Sasisonbedingt befinden sich auch noch eine Mütze und Handschuhe in der Tasche.

20170118_094811default

 

Was ist so in euren Taschen? Worauf könnt ihr nicht verzichten?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s