Sportlicher Tag

Bei gutem Wetter am Wochenende versuchen wir immer etwas zu unternehmen und etwas Sport zu treiben.

Für uns lohnt es sich besonders in den Sport- und Freizeitpark in Schildesche zu gehen. Mit dem Fahrrad hin oder mit dem Auto in der Nähe parken und dann geht es zu Fuß weiter.

Es gibt dort mehrere Spielplätze, Fitnessgeräte, eine hügelige Strecke zum biken, Fußballplätze und eine Inlinerbahn. „Sportlicher Tag“ weiterlesen

Advertisements

Abnehmen und fitter werden at home

Seit Februar treibe ich mehr oder weniger regelmäßig Sport, 2-3 mal in der Woche schaffe ich immer.

In den Osterferien habe ich es sogar geschafft 2 mal eine Fahrradtour zu machen. Die erste Fahrradtour war die Beste, 17 km habe ich geschafft.Beim zweiten Mal musste ich nach 7,5 km wieder aufgeben, da ich am Vortag Sport mit einer Fitnessdvd gemacht habe und schon beim Aufstehen ein Ziehen in den Oberschenkeln hatte.  „Abnehmen und fitter werden at home“ weiterlesen

Lia speckt ab 2

Wie ich bereits erzählte habe ich am Samstag mit blogilates begonnen. Auf der Webseite gibt es super Videos für zu Hause und für Anfänger wie mich einen 30 tägigen Beginnerplan. Ansonsten gibt es noch normale  Monatspläne und Challanges an denen man teilnehmen kann. Mealpläne usw. gibt es auch. Diese interessierten mich aber nicht weiter.

Denn bei der Ernährung weiß ich bereits worauf ich achten möchte. „Lia speckt ab 2“ weiterlesen

Lia speckt ab

Früher, das heißt bevor ich schwanger wurde und nach Bielefeld zog, habe ich viel und gerne Sport gemacht. Fahrrad fahren und schwimmen sind Sportarten die ich gerne mache. Damals habe ich zeitweise mit einem Freund für dessen Teilnahme an einem Triathlon trainiert und bin 3 km geschwommen. Dann war ich eine Zeit lang im Fitnessstudio. Laufen, bzw. Joggen  ist aber nie mein Ding gewesen. Ich habe da immer das Gefühl nicht genügend Luft zu bekommen.

Mit Baby wurde es dann immer schwerer zudem kannte ich mich in Bielefeld nicht so gut aus. Spazieren gegangen bin ich dann viel, Runden um den Obersee habe ich gedreht. Doch das Baby wurde größer, ich begann zu studieren, später kam noch die Arbeit hinzu und ich hatte das Gefühl, das mir die Zeit fehlt. Leider gibt es hier nur ein Fitnessstudio mit Schwimmbecken, welches sehr teuer ist. Von den normalen Schwimmbädern vor Ort kannte ich nur 2 Freibäder und das Ishara. Bei letzterem passten die Zeiten nicht in denen man das Trainingsbecken benutzen kann. Die Freibäder sind bekanntlich nur im Sommer offen und mir war es oft einfach zu kalt. Die ganze Fahrerei zähle ich mal nicht mit. Wenn wir mal im Schwimmbad waren, dann immer mit Kind. Wobei mir Herr Eisenmond auch immer 10-15 Minuten ließ, die ich alleine schwimmen gehen konnte, während er Ben beschäftigte bzw. auf ihn aufpasste. „Lia speckt ab“ weiterlesen