Börek – Teigtaschen

Zutaten

2 Pck. Blätterteig

300g Rinderhackfleisch

Petersilie, Salz und Pfeffer zum würzen

1 Knoblauchzehe

250 g Fetakäse/Kuhmilchkäse in Salzlake gereift

1 Eigelb zum bestreichen

„Börek – Teigtaschen“ weiterlesen

Advertisements

Mini Törtchen

Für spontanen Besuch eignen sich Minitörtchen besonders gut. Sie sind aber auch super, wenn man einfach mal Lust auf Torte hat, aber nicht stundenlang in der Küche stehen möchte. Sie sind einfach in der Herstellung, variabel und schmecken super.

Hierfür benötigt man lediglich fertige Minimürbeteigtörtchen. Wer mehr Zeit hat, kann sie auch selbst backen. Des Weiteren wird Obst, Creme fraiche und etwas Zucker benötigt.

Erst vorgestern habe ich welche mit Trauben gemacht, da ich den ganzen Tag arbeiten war und der Besuch kurz darauf kam. Die Trauben habe ich halbiert und mit der glatten Seite nach unten auf den Törtchen verteilt. Mit Kirschen habe ich die Törtchen auch schon mal gemacht. Bei beiden Varianten kann man die Hälften in einem Blumenmuster verteilen. Sie schmecken so nicht nur lecker, sondern sehen auch noch gut aus.

 

 

Hähnchenpfanne mit Reis

Da die beiden Männer in meinem Leben gerne Reis und Hähnchen essen, überlege ich mir immer mal wieder neue Möglichkeiten zur Zubereitung.

Heute habe ich, wie bei türkischem Reis üblich, kleine Nudeln in Butter gebräunt und diese dann zusammen mit dem Reis gekocht.

Während der Reis auf kleiner Stufe vor sich hin köchelte, habe ich Lauchzwiebeln klein geschnitten und Tomaten gewürfelt. Dann habe ich das Hähnchenfilet in kleine Stücke geschnitten und es mit Hähnchengewürz gebraten.

„Hähnchenpfanne mit Reis“ weiterlesen

Süße Quark-Ölteig Kekse zu Ostern

 Zutaten

  • 500g Mehl
  • 250g Magerquark
  • 10 EL Milch
  • 10 EL Öl
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Eier
  • Hagelzucker, Rosinen zum dekorieren

 

Zubereitung

Den Quark,  8 EL Milch, das Öl, 1 Ei und den Zucker (auch den Vanillezucker) mit einem Handrührgerät verrühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Nun das Mehl und das Backpulver unter beständigem Rühren in die Masse sieben. Die Masse mit den Knethaken vermischen und dann nochmal mit den Händen zu einer Kugel kneten.

Im Anschluss den Teig ausrollen und nach belieben mit Keksausstechern oder Bechern ausstechen. Die Kekse mit einer Eigelb-Milch-Mischung (das 2 Ei und 2 EL Milch) bepinseln. Wenn das Backblech voll ist: ab damit in den Ofen. Nach 20-25 Minuten sind die Kekse fertig und müssen auskühlen.

 

Am besten schmecken sie warm, aber auch kalt sind sie lecker. Wenn man die Kekse in eine Dose gibt oder in einem Gefrierbeutel verpackt, schmecken sie auch noch am nächsten Tag.

Minikuchen für den Valentinstag

Für die Minikuchen benötigt ihr entweder normale, Schoko oder Stracciatella Muffins. Ich habe zwar Silikonförmchen. Aber in der Blechform gehen sie am schönsten auf.

Nun benötigt ihr entweder einen Herzausstecher(Variante 1) oder Murmeln (Variante 2).

Für die Variante 2 legt ihr die Murmel neben die Förmchen in das Blech, so wie hier. Dann backt ihr die Muffins ganz normal.
Bei Variante 1 weden die Muffins ganz normal gebacken. Diese gut abkühlen lassen.

„Minikuchen für den Valentinstag“ weiterlesen

Schoko Crossies

Schoko Crossies gehören mich in der Weihnachtszeit einfach dazu, als Mitbringsel oder zum selbst naschen. Nicht, dass es sonst im Jahr keine gibt. Aber gerade im Winter gehören selbstgemachte Schoko Crossies für mich dazu.

Und da es eigentlich ganz einfach ist, zeige ich euch heute das Rezept zum nachmachen.

Zutaten:

400 g Schokolade oder Kuvertüre

300 g Cornflakes

(gestiftelte Mandeln)

„Schoko Crossies“ weiterlesen